Gruppe Südbaden entdeckt für sich Degility

Nachdem Heike und ich uns in der letzten Zeit ein wenig intensiver mit dem Thema "Degility" beschäftigt und festgestellt haben, dass diese Form von Mobilitätstraining eigentlich das Ideale für unsere Dackel ist, haben wir uns entschlossen, in der Trainingsstunde unserer "Spaßtrainierer" einen Degility-Parcours aufzubauen. Da wir nun beide keine Transporter oder Busse fahren, haben wir unsere Teilnehmer gebeten, dass jeder aus dem täglichen Gebrauch etwas von zu Hause mitbringen soll, was wir für den Parcours verwenden können. Wir waren erstaunt, wie kreativ unsere Trainingsteilnehmer sind. Von der Leiter über die Plane, dem Kiestablett bis hin zum Leintuch war alles vertreten. Wir konnten einen für die Hunde total spannenden Parcours aufbauen.

Ziel bei Degility ist das Fordern und Fördern des Gleichgewichtssinns und des Körpergefühls, der Geschicklichkeit und der Konzentration des Hundes. Hier wird weniger Wert auf die Sportlichkeit und Schnelligkeit gelegt, sondern in der Ruhe liegt die Kraft. Deshalb ist diese Art von Training auch geeignet für Hunde aller Altersklassen, auch in der Bewegung eingeschränkte Hunde können hier gut mitmachen. Wichtig ist das Vertrauen zu ihrem Hundeführer, Neugier für neue Dinge und das der Hundeführer aufpasst, dass sein Hund alle Hindernisse konzentriert und langsam angeht. Heike ist unser Profi, da sie schon seit einigen Jahren mit ihren Hunden diese Beschäftigung gewählt hat. Mit ihrer Anleitung haben wir unser Sammelsurium an Gegenständen zu einem kreativen Parcours zusammengestellt, der unseren kleinen Freunden doch so einiges abverlangt hatte.

Nachdem die Hunde erst Schritt für Schritt an alle Trainingsgeräte herangeführt wurden, haben wir zum Schluss den gesamten Parcours in einem Durchgang absolviert. Und natürlich haben alle die Hindernisse mit Bravour durchlaufen - es sind ja schließlich Dackel! Wir hatten alle sehr viel Spaß - Vierbeiner und auch die Zweibeiner.

Herzlichen Dank an die Teilnehmer, die so aktiv an dieser Trainingseinheit mitgewirkt und sich im Voraus Gedanken gemacht hatten, was man denn alles mitbringen könnte. Sowieso ist diese eingefleischte Truppe über die vielen Jahre, die wir nun schon zusammen trainieren, zum festen Bestandteil des Vereins geworden. Alle helfen mit, sei es beim Aufbau und Abbau oder wenn wir bei der BHP-Gruppe Hilfe in Form von der "Menschenmenge", Fahrradfahrer oder Jogger usw. brauchen. Ihr Lieben, fühlt Euch gedrückt.

Liebe Grüße Heike & Beate

Bild "01_20210811_180837.jpg"
Bild "02_20210811_180854.jpg"
Bild "03_20210811_182640.jpg"
Bild "20210811_172220.jpg"
Bild "20210811_172422.jpg"
Bild "20210811_172427.jpg"
Bild "20210811_172541.jpg"
Bild "20210811_172928.jpg"
Bild "20210811_172930.jpg"
Bild "20210811_182508.jpg"
Bild "20210811_182618.jpg"
Bild "20210811_182640.jpg"
Bild "20210811_182643.jpg"
Bild "20210811_182715.jpg"