Nordbaden feiert 50-jähriges Jubiläum

Pünktlich zu unserem Jubiläum hatte Petrus ein Einsehen und fuhr die Temperatur zurück. Wochenlang brütende Hitze gab zu Bedenken Anlass, wie so ein Tag wohl zu überstehen sei. Aber alles gut - angenehme 23 Grad, wohlgelaunte, nette Menschen, wohlerzogene Hunde, rundum Bewirtung durch die guten Geister des Weingutes Ihle sorgten für eine entspannte Atmosphäre.

Nach der Eröffnung durch die Jagdhornbläsergruppe Kraichgau-Steinsberg begrüßte die erste Vorsitzende die Gäste aus verschiedenen Gruppen und Landesverbänden sowie die zahlreichen Mitglieder. Die Schatzmeisterin zeigte sich spendabel, hatte die Kasse geöffnet, und für jeden stand ein Gläschen Sekt bereit. Launige Grußworte der Landesverbands- und Gruppenvorsitzenden, Überreichung zahlreicher Geschenke und Spenden. Immer wieder begleitet von den machtvollen Klängen der Jagdhörner.

Wir hatten bewusst im Rahmen unseres Sommerfestes eingeladen. Es sollte ein Fest unter Freunden sein, nette Gespräche, Gelegenheit sich auszutauschen und vor allen Dingen wollten wir unsere Hunde dabeihaben. Ohne diese hätten wir in dieser Gemeinschaft doch gar nicht zusammengefunden. Zahlreiche Mitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste geehrt, mit Urkunden und Ehrennadeln bedacht.

Zum gemeinsamen Mittagessen waren alle Plätze restlos besetzt, nahtlos ging es danach zu Kaffee und Kuchen über. Unsere Tombola war wie jedes Jahr heiß begehrt, Hauptpreis in diesem Jahr war ein Geschenkkorb mit allerlei Leckereien des Weingutes. An einem Sondertisch wurde gezeigt, wie aus einem Blatt Papier ein Origamidackel entsteht, jeder konnte sein Geschick beweisen.

Ingeborg Bandel richtete in gewohnt charmanter und erfahrener Weise dreißig Dackel, die zur Zuchtschau vorgestellt wurden. Dazwischen zeigten die Juniorhandler ihr Können, gerichtet von Jeanine Bandel. Sie wurden mit großem Beifall bedacht, genauso wie unsere Veteranen und die Zuchtrüden. Besonders spannend wurde es, als der schönste Teckel jeder Haarart und daraus wiederum der Tagessieger gekürt wurden. Auch die Jüngsten unter einem halben Jahr konnten sich im Ring beweisen.

Am späten Nachmittag verabschiedete die erste Vorsitzende die Gäste, Aussteller und Richter und bedankte sich für ihr Kommen. Ein besonderer Dank ging an alle Helfer, das Weingut Ihle, die Jagdhornbläsern und alle, die zum guten Gelingen dieses Tages beigetragen haben. Auch Petrus wurde bedacht, hatte er doch für einen wettermäßig rundum gelungenen Tag gesorgt. Müde aber auch zufrieden saß der harte Kern (die, die immer do hocke!) zusammen und ließ den Tag mit einem guten Schlückchen und Kuchenreste-Essen, ausklingen.

Schön wars!

Bild "101_8273.jpg"
Bild "101_8280.jpg"
Bild "101_8293.jpg"
Bild "101_8295.jpg"
Bild "101_8297.jpg"
Bild "101_8299.jpg"
Bild "101_8305.jpg"
Bild "101_8308.jpg"
Bild "101_8309.jpg"
Bild "101_8311.jpg"
Bild "101_8313.jpg"
Bild "101_8316.jpg"
Bild "101_8318.jpg"
Bild "101_8322.jpg"
Bild "101_8327.jpg"
Bild "101_8329.jpg"
Bild "101_8330.jpg"
Bild "101_8333.jpg"
Bild "101_8336.jpg"
Bild "101_8339.jpg"
Bild "101_8349.jpg"
Bild "101_8352.jpg"
Bild "101_8353.jpg"
Bild "101_8365.jpg"
Bild "101_8370.jpg"
Bild "101_8373.jpg"
Bild "101_8378.jpg"
Bild "101_8382.jpg"
Bild "101_8384.jpg"
Bild "20180624_104421.jpg"
Bild "20180624_153801.jpg"